Grundlagen, Versuche und Erfolge

Erfolgsgeschichte

Hinter der Erfolgsgeschichte eines Naturschutzgebietes wie des Seebachtals steckt viel Arbeit, Wissen und Erfahrung. Um Ziele im Naturschutz definieren zu können, ist es dabei von entscheidender Bedeutung, die Ausgangslage möglichst gut zu verstehen. Diese wurde in einer ersten Monographie 1995 detailliert beschrieben.

Die Stiftung Seebachtal konnte sich seit ihren Anfängen auf die wissenschaftliche Begleitung durch die ETH Zürich verlassen, um ihre ambitionierten Ziele zu erreichen. Mit aufwändigen Grundlagenversuchen wurden verschiedene Methoden der Revitalisierung erprobt und miteinander verglichen.

Durch regelmässige Erfolgskontrollen wird schliesslich auf Grundlage der Kartierung von Pflanzen und verschiedener Tiergruppen ermittelt, ob die angestrebten Ziele einer Renaturierungsmassnahme erreicht werden konnten. Eine erste Zwischenbilanz konnte 2010 mit entsprechenden Untersuchungen  gezogen werden.

Die langjährige Arbeit der Stiftung Seebachtal ist in zahlreiche Publikationen eingeflossen.