Mensche, Maschinen, Tiere

Titel
Hochlandrinder eignen sich hervorragend für die Pflege von feuchten Flächen. Sie verschmähen weder Schilf, noch Goldruten oder Ackerkratzdisteln, sind gleichzeitig aber leicht genug, um nur wenige Trittschäden zu verursachen.

Neben der Bewirtschaftung durch Landwirte besteht für viele Lebensräume ein zusätzlicher Bedarf an Pflege, um die allgegen­wärtigen natürlichen Prozesse im Zaum zu halten. Die Tendenz zu Verbuschung und Verlandung vor allem in Randgebieten, sowie der ständige Druck vieler Neophyten, bestimmte Lebensräume zu dominieren, bedingen immer wieder arbeitsintensive Einsätze. Hier kommen unsere Partner ins Spiel, die uns beraten und viele der anfallenden Arbeiten professionell ausführen. 

Die die zahlreichen offenen Drainagegräben müssen regelmässig gepflegt werden, damit sie nicht verlanden.

Ohne regelmässige Pflege breiten sich Gehölze rasch aus. Wo möglich werden sie ausgerissen.

Viele Helfer sind nötig, um durch selektives Mähen oder Ausreissen die invasiven Neophyten zu bekämpfen.

Pflegeeinsätze

Ab und zu werden Pflegeeinsätze mit Freiwilligen durchgeführt. Wenn Sie an einem solchen Einsatz interessiert sind, dürfen Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen.